10h Neujahrsrennen SRC Stuttgart 2020

Ausschreibung

Team- Langstreckenrennen, 2-4 Fahrer pro Team, 1 Fahrzeug pro Team

Fahrzeug:

SSR24 Fahrwerk, Scaleauto Karosserie, aufgebaut nach Reglement, aktueller Stand.

Freitag, 10.01.2020:

Ab 15:00 Uhr Training mit eigenem Motor. Ab 21:00 Uhr Bahnstrom aus, Motorenausgabe, Funktionstest, Fahrzeugabnahme, Qualifying, danach Parc Ferme. Genauer Zeitplan wird noch ausgegeben. Qualispur wird ausgewürfelt, 5 Runden, schnellste Runde zählt.

Samstag, 11.01.2020:

Bahnöffnung 8:00 Uhr. Freies Training bis 8:45 Uhr mit Ersatzfahrzeug, eigener Motor. Für Einsatzautos gilt Parc Ferme! Rennstart 9:00 Uhr, Startaufstellung und Gruppeneinteilung gemäss Qualifikation. Da ein 10h Rennen angestrebt ist, mit einer Stunde Pause zum gemeinsamen Essen, Rennende gegen 20:00 Uhr. Etwa 20:30 Uhr Siegerehrung. Auf Wunsch wird auf Mittagspause verzichtet, das Rennen startet dann unmittelbar nach dem Regrouping zum zweiten Lauf!

Reparaturen:

Beim Umsetzen (2Min.) muss / dürfen:

-       Muss der Heckflügel wieder montiert werden.

-       Dürfen die Räder mit Klebeband gereinigt, die Schleifer (ohne Werkzeug) gerichtet werden.

-       Dürfen nur defekte Teile repariert oder entfernt werden.

-       Muss verlorenes Gewicht hinten am Fahrzeug wieder nachgelegt werden.

-        Sind die Reparaturen noch nicht fertig, wenn das Rennen wieder startet, muss das Fahrzeug in der Boxengasse wieder ein gesetzt werden.

Da wir max. zwei Durchgänge / 2,5 Std. Fahrzeit haben werden, gilt slotclub.ch Zusatz A, das heisst:

-        Reparaturen, die bis zum Umsetzen nicht warten können (z.B. Kabelbruch, verklemmter Diffusor, etc.) müssen während dem Rennen durchgeführt werden. Dies gilt im Besonderen dann, wenn das Fahrzeug hörbar auf der Bahn schleift!

-        Falls ein Diffusor verklemmt, darf er entfernt und die Spur zu Ende gefahren werden.

-        Beim Umsetzen kann das „verlorene Teil“ wieder montiert werden, oder man kann Gewicht hinten am Fahrwerk nachlegen, bis das Mindestgewicht von 205 gr. wieder erreicht ist.

-        Es darf nur ein defektes Rad (Felge und Reifen) gewechselt werden. Ist das Fahrzeug länger als 90 min. im Einsatz, dürfen beide Räder gewechselt werden. Ebenso wird bei der Fahrerbesprechung entschieden, ob zum Regrouping ein genereller Räderwechsel erlaubt wird.

-          Hat die Karosserie einen Totalschaden, wird das Rennen für zwei Minuten unterbrochen. Das betroffene Team kann die Karosserie ersetzen und weiter geht’s! Die Karosserie wird dann von der Rennleitung abgenommen, kann aber auch bereits zur technischen Abnahme am Freitag vorgelegt werden.

Chaos:

Chaos nur bei zwei oder mehr Fahrzeugen aus der Spur, im Bereich der Brücke, bei zwei oder mehr Autos in einer Spur (Doppel), oder wenn dadurch schwerere Unfälle vermieden werden können. Chaos wird nur von den Einsetzern oder dem Rennleiter entschieden und ausgerufen! Bitte nicht durch den Fahrer! Ausnahme ist bei Doppel oder im Bereich der Brücke!

Ablauf:

Gefahren werden zwei Durchgänge. Je nach Anzahl der Teams wird die Gruppeneinteilung und die Fahrzeit je Spur festgelegt. Die Veranstaltung wird durchgeführt bei einer Teilnehmerzahl von mindestens sieben Teams, maximal können 15 Teams zugelassen werden. Sollten Fahrer bei interessierten Teams fehlen, oder ausfallen, kann beim Veranstalter nach Ersatzfahrern angefragt werden. Die Startgebühr beträgt pro Team 30,- Euro. Für das leibliche Wohl ist währen der kompletten Veranstaltung ausreichend gesorgt!

Gefahren wird nach Basisreglement, mit dem slotclub.ch Zusatz A.

Freitag und Samstag sind nur SSR24 Fahrzeuge mit zugelassenen Reifen auf der Bahn erlaubt!

Es fahren:

Red Pull
KIK