Service am Fahrzeug

So bereite ich mein Fahrzeug für Dietlikon vor: Das braucht ein bisschen Zeit, aber es lohnt sich.

Leitkiel "GUGU" originale Form lassen und mit der gröbsten Feile auf ca. 1.70mm bis 1.65mm nicht dünner feilen.

Ist er zu dünn = langsam auf der Geraden.
Ist er zu dick = klemmt in den engen Kurven.
Mit 0.5mm Scheibe tiefer legen.
Leitkiel muss wackeln, dann neue Schleiffer montieren.

Wackelplatte darf nicht zu viel Spiel haben.
Die Karosserie muss sauber auf der Wackelplatte sitzten und darf nicht über die Ecke wackeln.

Die Kabel dürfen nicht an der Wackelplatte und oder an der Karosserie anstehen, dann ist der richtige Wackel nicht gewährleistet und das Auto läuft nicht richtig.

Vorderrad Durchmesser 25.2mm
Hinterreifen auf 27.1mm Durchmesser, innen gerundet und ganz leichter Konus drauf.

Mit geraden Reifen hat das Auto die tendenz zum geradeaus fahren in den Kurven.
Mit innen gerudeten Reifen hinten wird das Auto "kurvenwillig"
Das selbe ist mit zuviel Seitenspiel an den Achsen. ich habe sehr gute erfahrungen gemacht mit 0.10mm


Achse muss leicht hin und her rutschen in den montierten Kugellager.
Falls sie das nicht machen, mit Dremmel und Poliertuch Achse polieren bis sie schön hin und her rutscht.
Ev. Lager wechseln. Es kann mal vorkommen das ein Lager nicht Perfekt ist.

Und Kugellager muss leicht drehen. Ev. auswaschen und neu ölen, oder ersetzen.

Es sind viele Kleinigkeiten auf die man achten muss. Es ist nicht immer der Motor, wenn das Auto nicht geht.

Checkliste vor dem Rennen

  1. Vorderräder mit Reinbenzin abreiben, es darf kein Abrieb auf den Reifen kleben.
  2. Ø Vorderräder, sollte nicht kleiner wie 25.03mm sein.
  3. Leitkiel Wackel: nicht zuviel und nicht zu wenig.
    Leitkiel ohne Wackel = Sicher aber nicht schnell.
    Leitkiel Wackel muss so eingestellt werden, dass das Auto sicher und schnell ist. Geht nur mit testen.
    Leitkiel Wackel muss für jedes Fahrzeug eingestellt und getestet werden, ev. das Schwert etwas dünner schleifen (siehe unten).
  4. Schleifer müssen gut sein und dürfen nicht zu viel Druck haben. (Falls neue Schleifer, unbedingt einfahren.)
  5. Motor nicht über-ölen (Achtung Motor verträgt keine Chemie, raucht gnadenlos ab!)
  6. Getriebe ev. reinigen und Spiel einstellen, es muss leise laufen.
  7. Kugellager müssen frei laufen. Falls nötig mit ZIPPO-Feuerzeugbenzin reinigen oder ersetzen.
  8. Evt. Achse polieren, dass sie frei durch die Lager gleiten kann.
  9. Neue Hinterreifen frisch geschliffen, einen ganz ganz kleinen Hauch Konus, innen runden.
  10. Unbedingt die neuen Reifen vor dem Rennen einfahren. Mindestens alle Spuren 1x durch fahren. so dass der Reifen schon mal richtig gearbeitet hat.
  11. Karosserie sollte nicht über die Ecken wackeln.