Basis-Reglement / V170714

  • Fahrwerk

    SSR24 Fahrwerk mit Wackelplatte und original Schrauben und Muttern.
    Es sind keine Manipulationen am Fahrwerk erlaubt.
    Die Wackelplatte darf in der Dicke nicht verändert werden.
    (Dünner schleifen oder Material auftragen, mit Klebsteifen, Kleber etc.)

  • Leitkiel

    «The Guide» GUGU Cut Down Farbe ROT, ORANGE und GRÜN dürfen verwendet und bearbeitet werden.
    SRP 03403 PRO Racing 3 Schwertende muss original bleiben Rest darf bearbeitet werden. 03404 Pro Racing 4 darf bearbeitet werden. Muss mit einer Alu- oder Kunststoffmutter (schraubbar) fixiert werden. Dieser Teil vom Schwert wie unten auf Bild muss vorhanden sein, Schwertlänge bei allen Typen: >21mm

  • Trimmgewichte

    Siehe Gewichte
    Das „Montageband“ von den Gewichten muss vorhanden sein.

  • Achsen

    Vorne: 3x75mm, volle Stahlachse, magnetisch

    Hinten: 3x65mm, volle Stahlachse, magnetisch

  • Motor und Getriebe

    Umpfi 20093025B: Motor Slotdevil, 3025B, V2, 25000/12V, 334g/cm

    Übersetzung 12/44. 44er-Achsritzel von JP, nicht bearbeitet. 

    Motor wird vom Veranstalter gestellt.

  • Felgen und Reifen

    vorne

    Alufelgen nur noch RS24 wheels Ø 21.5mm min. 6.0mm breit.
    Alufelgen nur noch RS24 wheels Ø 20.5mm min. 6.0mm breit, nur für Kunststoffschienen
    Von aussen max. 2.0mm bis Design. (Speichen)
    Moosgummireifen schwarz nur geschliffen.


    Oder Scaleauto Fertigräder mit blauer Markierung und Felgeneinsatz
    Beide dürfen nicht lackiert oder mit Sekundenkleber behandelt werden!

    hinten

    Alufelgen nur noch RS24 wheels aussen Ø 22.0mm. max. 13.0mm breit.
    Von aussen max. 7.0mm bis Design. (Speichen)
    Moosgummireifen schwarz. Erwünscht sind da ausschlisslich GP 45!

    Oder Scaleauto Fertigräder P3 mit roter / P4 mit grüner Markierung und Felgeneinsatz

    Die Reifen dürfen nicht Hilfsmittel behandelt werden!

  • Bodenfreiheit

    Vor dem Start mindestens 1mm.

    Reifen vorne mindestens Ø 25.0 mm.

    Reifen hinten mindestens Ø 26.4 mm.

    Die Karosserie darf nicht streifen.

     

    Während und nach dem Rennen, nicht unter 0.5mm

    Reifen vorne müssen noch Ø 24.0mm haben.

    Reifen hinten müssen noch Ø 25.4mm haben.

    Die Karosserie darf nicht streifen.

  • Karosserien

    Homologierte Scaleauto 1/24 Karosserieen:

    • Audi R8 mit Lexan Fahrereinsatz original Scaleatuo
    • BMW Z4 mit Lexan Fahrereinsatz bemalt original Scaleatuo
    • BMW M3 mit Lexan Scheiben und Fahrereinsatz bemalt original Scaleatuo
    • Jaguar XKS mit Lexan Scheiben und Fahrereinsatz bemalt original Scaleatuo
    • Merceds SLS mit Lexan Fahrereinsatz bemalt, original Scaleatuo
    • Porsche 991 RSR mit Lexan Fahrereinsatz bemalt, original Scaleatuo
    • Porsche 911
    • Viper GTS-R

    Wenn ein Lexan Fahrereinsatz verwendet wird, muss der Überrollkäfig nicht eingebaut werden.

    Es darf nichts von der Original-Karosserie entfernt werden!

    Bei Karosserien, die selber lackiert und gebaut werden müssen alle An- und Einbauteile verbaut werden (wie beim Fertigmodell).

    Mit Ausnahme der oben beschriebenen Lexan-Teile dürfen nur die original-Scaleauto Lexan-Teile verbaut werden.

    Gewicht nachlegen, wenn sich Pilot und / oder Rücklehne, auf der Bahn verteilt. (hinten am Fahrwerk)

    Diffusor darf hinten am Radkasten angepasst werden "Radhäuser alle Modelle"

    Karosserien dürfen nicht erleichtert werden. (Schleifen, trowalisieren, etc.)

     

     

     

     

  • Gewicht

    Fahrfertiges Fahrwerk mit allem montiert: Räder, Achsen, Motor, Kabel, Leitkiel, Leitkiel- mutter, Karosseriehalter und Trimmgewichten

    • >205gr.  Audi R8
    • >205gr.  BMW M3
    • >204gr.  BMW Z4
    • >205gr.  Jaguar XKS
    • >205gr.  Mercedes SLS
    • >205gr.  Porsche 911
    • >205gr.  Porsche 991 RSR
    • >205gr.  Viper GTS-R
  • Kriterien für die Zulassung zum Start
    • Karosserien die der Homologation entsprechen.
    • Karosserien die Spiegel haben.
    • Fahrzeuge die das entsprechende Gewicht haben.
    • Die eine Bodenfreiheit von min. 1.0mm “Fahrwerk“ haben.
    • Die vorne nicht mehr als 80.5mm Spurbreite haben.
    • Die hinten nicht mehr als 82.0mm Spurbreite haben.
    • Die volle Stahlachsen haben, vorne 3x75mm und hinten 3x65mm.
    • Vorderräder, die nicht lackiert oder mit Sekundenkleber behandelt sind.
    • Hinterräder, die nicht mit Hilfsmittel behandelt sind.

    Verlorene Lampengläser müssen nicht ersetzt werden.

  • Kriterien während des Rennens

    Während dem ganzen Rennen darf, muss man beim Umstellen:

    • Löst sich Pilot und/oder Rücklehne und verteilt sich auf der Bahn muss fehlendes Gewicht nachgelegt werden (hinten am Fahrwerk)

     

    Alle anderen Reparaturen:

    • Bodenfreiheit während und nach dem Rennen 0.5mm. Karosserie darf nicht Streifen. Reifen nicht kleiner wie: vorne Ø 24.0 mm / hinten Ø 25.4mm

    • Reparaturen dürfen nur während dem Rennen/Chaos ausgeführt werden.

    • Während eines Rennunterbruchs (zum Beispiel durch Lauf-Ende oder einer Reparatur an der Bahn) darf nicht weiter repariert werden.

  • Heckflügel

    Heckflügelhalter dürfen durch Gummiteile ersetzt werden und muss beim Start an Originalposition sein, wie beim Original. Wer den Heckflügel im Rennen verliert muss Ihn erst beim Umstellen wieder montieren. Ev. mit etwas Kleber, Klebestreifen befestigen.

    (Kann beim Umstellen gemacht werden, da es ohne Heckflügel nicht einen wirklichen Vorteil ist.)

  • Strafen

    Zu tief, zu breit, zu leicht, Karosserie streift hörbar auf der Bahn und wurde durch Aufforderung nicht repariert. Parc fermé Regel verletzt.

    Wird einer dieser Punkte nicht eingehalten, gibt es nach Rennende 3% Runden Abzug.

  • Punkte-Gleichstand
    1. Punkte
    2. Siege
    3. Plätze
    4. Quali

Alle was nicht ausdrücklich erlaub ist, ist verboten und vom Rennen ausgeschlossen.

Und noch mal zur Erinnerung, das ist und soll eine Einsteigerklasse bleiben.

Das Reglement kann sich jeder Zeit ändern um die Balance-of-Performance zu gewährleisten. Wird an Gewicht oder Reglement etwas geändert wird es spätestens 1 Woche vor dem Rennen hier bekannt gegeben. UPDATE