Blei einbauen an eine SLS, als Beispiel 

Erster Schritt, den Pilot und die Scheibe ausbauen. Ich empfehle die Scheiben auch bei denen auszubauen die, die original Scheibe brauchen. Und auch bei diesen die Zapfen abschleifen und die Scheiben mit Kleber wider einkleben. So können Spannungen entfernt werden.

Je nach Fahrzeug das Gewicht auf die richtige Stelle.
Beim R8, M3, SLS und GTS-R, auf 14.0mm zentriert zwischen den Stützen.
Mit Schieblehre eine Kerbe als Markierung ziehen für den Bleistreifen.

991 zuerst bis max. 2 Lagen à 27mm auf den Karosseriehalter und den Rest vom Zusatzgewicht auf 14mm zwischen die Stützen.

Die Karosseriehalter vorbereiten, so dass nirgends anstehen und die Karosserie Stützen gut auf der Wackelplatte montiert werden können.

Die Scheiben ausschneiden mit einem kleinen Rand, so dass sie gut verklebt werden können.

Und mit Kontaktkleber die Anbauteile noch nachkleben. So dass sie bei einem Crash nicht gerade abbrechen. Und da er gummig und flexibel bleibt zieht es das Teil eher wider an die Ursprungsposition zurück. Und man kann das Rennen zu ende fahren. Und Trägt kaum Gewicht auf.

Scheiben einkleben mit dem Dursichtigen Kontaktkleber auch der bleibt elastisch und hält sehr gut. Wenn gewünscht auch den Gummi Spiegel jetzt montieren. So wie der Heckflügel vorbereiten mit Gummi Halter wenn gewünscht.

Jetzt noch alles auf die Waage Karosserie, Karosseriehalter, Heckflügel, Lexan Pilot und Schrauben um zu ermitteln wie viel Blei es braucht.

Dann das Blei an der Richtigen Position montieren, nochmal kontrollieren.

Dann alles zusammenbauen, Pilot kann ja früher schon bemalt werden.

Siehe jetzt auch unten: Karosserie vorbereiten

Karosserie vorbereiten

Karosserie soll keine Spannung haben  Die Karosserie soll nicht über die Ecken wackeln.

Man darf bei den 2 Stützen die «zu lang» sind etwas abnehmen, dass die Karosserie nicht mehr über die Ecken wackelt. Am besten geht es mit einem Holzbohrer, nur von Hand drehen! Dies ist kein Freibrief um Karosserien Tiefer zu legen.

Ev. muss man auch diese Löcher vom Halter etwas vergrössern. Es darf nichts klemmen.

Falls die Räder nicht richtig im Radhaus sind die Stützen an der Karosserie richten. Das ist vor allem beim 911er Porsche ein Problem. Alle Verschweissungen kontrollieren und evt. nach kleben.

Aber alles mit Vorsicht.

Der Diffusor darf bei allen Fahrzeugen auf die Höhe vom Radhaus zurück geschliffen werden. So wie im 2. Bild sollte es danach aussehen.

Die Karosseriehalter sollten wenn sie eingebaut und am richtigen Ort sind, noch ein ganz wenig Spiel haben.

Scaleauto Karosserien

Karosserien bearbeiten

Die Karosserien sind aus Spritzguss und da sind produktionsbedingte Abweichung möglich. Um eine Chancengleicht herzustellen, dürfen an den Karosserien gewisse Anpassung gemacht werden.

Welche Lexanteile braucht welches Fahrzeuge

Original Scaleauto Lexan-Fahrereinsatz für:

  • 911
  • 991
  • R8,
  • GTS-R
  • Z4 (empfohlen: Lexan Fahrereinsatz vom M3 oder SLS je nach Verfügbarkeit. Beim Z4 Fahrereinsatz streift das Achsritzel!)

Original Scaleauto Lexan Fahrereinsatz und Lexan Scheiben für:

  • M3
  • XKR
  • SLS

Gewicht für die Karosserie

Mit Schraubenzieher, Hammer oder ähnlichem das Bleiband flachdrücken.
Am Besten gehen längere Stücke. So klebt es auf der ganzen Fläche.

Wenn es mehr Schichten braucht, mit der Zange die Streifen zusammen drücken.
Und dann montieren.

Flüssiger, universell einsetzbarer Kontaktkleber. Stark und sauber, für extreme Belastungen. Permanent elastisch, gleicht Materialspannungen aus, daher ideal für flexible Materialien. Verliert beim Trocknen viel an Gewicht. Ideal um Karosserien vor dem ersten Einsatz nach zukleben. Wird beim austrocknen milchig gelbbraun.

UHU Alleskleber

Geeignet um Scheiben und Lampengläser zu kleben und verliert beim Trocknen ebenfalls viel an Gewicht.

R8 Motor zum Drucken